home | sitemap | contact



 

CLICK THE FLAG FOR THE PRESS FROM THAT COUNTRY - THEN CLICK THE PUBLICATION LOGO TO READ THE ARTICLE
             
             
THE ONION CELLAR PRESS

GERMANY PRESS
05/2006

Vaudeville, Alternativrock und sexuelle Spannung - mit diesen Zutaten wurden die Dresden Dolls zum Geheimtipp. Auf seinem neuen Album klagt das US-Duo über Geschlechterzwänge und Rollenklischees - eingebettet in eine faszinierende Welt musikalischer Gegensätze.
READ COMPLETE ARTICLE


04/2006

READ COMPLETE ARTICLE


POLYLUX 2005


WATCH THE VIDEO (13.4MB)


03/2005

Eine regionale Tageszeitung verpackte ihre Konzertankündigung originellerweise in einen Fragenkatalog: Überwiegt die Antwort "Nein" - wegbleiben! Und wer will schon zu Brecht tanzen, wem ist Kurt Weill Vorbild, wer will Punk mit Cabaret vereinen, Gesang mit Piano und Schlagzeug kombinieren, die künstlerische Freiheit der Goldenen Zwanziger inhalieren? Also doch hingehen!
READ COMPLETE ARTICLE


02/2005 Wow, dieses Album hat alles was man sich als Musikliebhaber wünschen kann, Tiefgang, ebenso eingängige wie eigenwillige Melodien und einen großen Schuss ironischer Theatralik, die für nüchterne Hörer zugegebener Weise doch etwas zu pathetisch klingen mag – doch wer ist schon gerne nüchtern.
READ COMPLETE ARTICLE

12/2004 Bereits im September beehrten die Dresden Dolls Deutschland mit vier Konzerten. Wer sich kurzfristig entschloss, ein Konzert zu besuchen, lief Gefahr, vor den Türen der ausverkauften Clubs abgewiesen zu werden.
READ COMPLETE ARTICLE

09/ 2004

Am Nachmittag vor dem Konzert erscheinen Amanda und Brian trotz der Hitze perfekt gestylt (Make-Up und Netzstrümpfe) zum Interview. Immerhin gehört ihr äußeres Erscheinungsbild mit zum Programm......
.READ COMPLETE ARTICLE


09/2004

Wenn eine amerikanische Band sich Dresden Dolls nennt, mit dem Bombenkrieg kokettiert und sich auf Kurt Weill beruft, mag das auf den ersten Blick verwundern..........
READ COMPLETE ARTICLE